Kontakt

Tel. 0049 (0)651-97 98-0
Fax. 0049 (0)651-97 98-55 55
e-mail: rathaus@trier-land.de

Öffnungszeiten

Bürgerbüro (Einwohnermeldeamt)
montags - donnerstags   07.30-15.00 Uhr
freitags                           07.30-12.00 Uhr

Verwaltung
montags - freitags          09.00-12.00 Uhr
mittwochs zusätzl.         14.00-15.00 Uhr

Sollten Sie außerhalb der Kernzeiten einen Termin benötigen, bitten wir um telefonische Vereinbarung.

Ankündigung Kartierungsarbeiten

Im Rahmen der geplanten Verstärkung der Wechselstrom-Freileitung plant die Amprion GmbH die Durchführung von Vorarbeiten im Bereich umwelt- und naturschutzfachlicher Kartierungen.

 

Im Rahmen der geplanten Verstärkung der Wechselstrom-Freileitung zwischen dem Verteilpunkt Aach und der Bundesgrenze nach Luxemburg plant die Amprion GmbH die Durchführung von Vorarbeiten im Bereich umwelt- und naturschutzfachlicher Kartierungen. Die gewonnenen Daten dienen dabei unter anderem zur Erstellung einer Umweltverträglichkeitsstudie sowie der Bemessung gegebenenfalls notwendiger Kompensationsmaßnahmen. Laut § 44 Abs. 2 EnWG ist die Amprion GmbH verpflichtet, die Vorarbeiten ortsüblich bekanntzumachen.

Für die Kartierungsarbeiten hat die Amprion GmbH ein Unternehmen beauftragt. Dessen Mitarbeiter werden im Umfeld der Freileitung vorkommende Tier- und Pflanzenarten erfassen und dokumentieren. Bei den Kartierungen handelt es sich unter anderem um Sichtungen von Vögeln, Reptilien und Säugetieren. Dabei kommen neben der visuellen Erfassung im Einzelfall auch einfache Nachweisvorrichtungen zum Einsatz. Hiervon sind intensiv genutzte landwirtschaftliche Flächen und Wege nicht betroffen. Für die Kartierungen ist die Begehung von Grundstücken außerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortslage erforderlich.
Eine Darstellung des Untersuchungsraumes finden Sie weiter unten.

Die Vorarbeiten werden von März 2021 bis voraussichtlich März 2022 durchgeführt, um das vollständige Artenspektrum im Jahresverlauf zu erfassen. Da die Kartierungen zum Teil witterungsabhängig sind, kann es zu Verschiebungen von wenigen Wochen kommen.

Wir bitten die von den Kartierungsarbeiten betroffenen EigentümerInnen und sonstige Nutzungsberechtigte um Verständnis für die erforderlichen Arbeiten. Wir weisen zudem
darauf hin, dass vorbereitende Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Energieleitungsausbau zu dulden sind (§ 44 Abs. 1 EnWG).

Im Zuge der Kartierungsarbeiten werden im Regelfall keine Schäden verursacht. Sollte es trotz aller Vorsicht jedoch zu Flurschäden kommen, können diese beim u. g. Kontakt angezeigt werden. Eine gegebenenfalls erforderliche Regulierung von Flurschäden werden wir mit Ihnen oder Ihrem Nutzungsberechtigten vornehmen.

Projektsprecherin Nancy Kluth steht unter nancy.kluth@amprion.net oder +49 800 5895 2474 für Rückfragen gerne zur Verfügung.