Kontakt

Tel. 0049 (0)651-97 98-0
Fax. 0049 (0)651-97 98-55 55
e-mail: rathaus@trier-land.de

Öffnungszeiten

Bürgerbüro (Einwohnermeldeamt)
montags - donnerstags     07.30-15.00 Uhr
freitags                           07.30-12.00 Uhr

Verwaltung
montags - donnerstags     08.30-12.00 Uhr
                                      14.00-16.00 Uhr
mittwochs zusätzl.          14.00-16.00 Uhr

nur nach vorheriger Vereinbarung:
donnerstags                  16.00-18.00 Uhr

Musikerlebnistage Trier-Land 2019

Krimi im Keller heißt es am Samstag, 23. November, 20 Uhr, im Historischen Keller Langsur. Max Graf, Autor aus dem luxemburgischen Grevenmacher, liest aus seinen Werken, musikalisch begleitet ihn Joe Casel.

 

Bereits zum zwölften Mal lädt die Verbandsgemeinde Trier-Land zu den Musikerlebnistagen ein. Die Veranstaltungs-Reihe bietet zum einen Musik- und Literaturschaffenden der Region ein Forum und zum anderen ein Programm für alle Altersklassen. Der kulinarischer Mundartabend "Ohrenschmaus" und das Abschlusskonzert des Workshops "Wood'n Brass" konnten das Publikum begeistern.

 Mit „Krimi im Keller“ geht es am Samstag, 23. November, 20:00 Uhr, weiter. Im Historischen Keller Langsur liest der Luxemburger Autor Max Graf aus seinen Werken. Seit 2014 veröffentlicht Max Graf Kriminalromane. Anknüpfend an lokale Legenden und an Sagen über Schadenzauber und Flüche unterschiedlicher Art, stellt der Autor in seinen Büchern Einzelschicksale und historische Ereignisse in Bezug zueinander. Den musikalischen Part übernimmt „One-Man-Band“ Joe Casel. Der Allround-Musiker musiziert als Solist und klingt doch wie eine komplette Band. Joe Casel ist nicht nur ein hervorragender Sänger, sondern auch Gitarrist, Schlagzeuger und Mundharmonikaspieler in Personalunion. Karten zum Preis von 7,50 Euro können bei der Verbandsgemeindeverwaltung Trier-Land, E-Mail: johanna.fox@trier-land.de, bestellt werden.

Den Abschluss der diesjährigen Musikerlebnistage Trier-Land bildet das Chorkonzert des Singkreises Igel am Sonntag, 8. Dezember, 17:00 Uhr, in der Pfarrkirche Igel.

Das Repertoire des Singkreises Igel, der seit dem Jahr 2000 besteht, umfasst Chormusik aller Epochen und Stile, ob Motette oder Spiritual, ob Madrigal oder Volkslied. Gesungen wird, was Spaß macht. Der Singkreis präsentiert am 2. Advent unter der Überschrift "O magnum Mysterium" Liedsätze und Motetten (teils mit Klavierbegleitung) unter anderem von H.L. Hassler, J. Rutter, M. Lauridsen. Am Klavier begleitet H.W. Weisskircher den Chor. Der Eintritt ist frei. Über Spenden würde sich der Singkreis freuen.

 Wir bedanken uns für die Unterstützung bei: