Kontakt

Tel. 0049 (0)651-97 98-0
Fax. 0049 (0)651-97 98-55 55
e-mail: rathaus@trier-land.de

Öffnungszeiten

Bürgerbüro (Einwohnermeldeamt)
montags - donnerstags   07.30-15.00 Uhr
freitags                           07.30-12.00 Uhr

Verwaltung
montags - freitags          09.00-12.00 Uhr
mittwochs zusätzl.         14.00-15.00 Uhr

Sollten Sie außerhalb der Kernzeiten einen Termin benötigen, bitten wir um telefonische Vereinbarung.

Informationen zur Briefwahl

Bundestags-und Landratswahl
Am 26. September 2021 findet die Wahl des 20. Deutschen Bundestages sowie die Wahl der Landrätin/des Landrates des Landkreises Trier-Saarburg und in der Ortsgemeinde Langsur zusätzlich die Wahl des Ortsbürgermeisters statt.

 

INFORMATIONEN ZUR BEANTRAGUNG VON BRIEFWAHLUNTERLAGEN

Die Wahlbenachrichtigungen werden voraussichtlich in der Zeit vom 25. — 28. August zugestellt. Hieraus ist ersichtlich, für welche Wahlen eine Wahlberechtigung gegeben ist. Bei der Bundestagswahl sind nur deutsche Staatsbürgerinnen wahlberechtigt, bei der Wahl der Landrätin/des Landrates sowie der Ortsbürgermeisterwahl in Langsur Deutsche und EU-Bürger.
Die Wahlbenachrichtigung gilt auch für eine eventuelle Stichwahl bei der Wahl der Landrätin/ des Landrates am 10. Oktober 2021.

Wie beantrage ich Briefwahl ?
Wer seine Stimme per Briefwahl abgeben möchte, benötigt einen Wahlschein für jede Wahl.
Am einfachsten ist es die Briefwahlunterlagen online zu beantragen. Um zur Seite zu gelangen
können sie den auf der Wahlbenachrichtigung abgedruckten QR —Code oder Link verwenden.
Hier beantragen Sie die Briefwahlunterlagen.

Zudem besteht die Möglichkeit per E-Mail Briefwahlunterlagen unter wahlamt@trier-land.de zu beantragen oder den auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung aufgedruckten Antrag auf Erteilung eines Wahlscheines und zur Anforderung von Briewahlunterlagen per Post, Fax oder Mail an die Verbandgemeinde Trier - Land zu senden. Bitte beachten Sie, dass dieser Antrag persönlich unterzeichnet sein muss.

Eine telefonische Beantragung von Briefwahlunterlagen ist nicht möglich.

Grundsätzlich geben Sie bitte bei der Beantragung ihren Familiennamen, die Vornamen, das Geburtsdatum, die vollständige Wohnanschrift (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort) und nach Möglichkeit die Wählerverzeichnisnummer aus der Wahlbenachrichtigung an.

Die Briefwahlunterlagen werden ihnen grundsätzlich an ihre Wohnanschrift übersandt oder überbracht. Sofern die Briefwahlunterlagen an eine andere, abweichende Adresse geschickt werden sollen, bitten wir Sie diese abweichende Anschrift genau und deutlich anzugeben.

Sie haben auch die Möglichkeit — während der allgemeinen Öffnungszeiten der Verbandsgemeindeverwaltung die Briefwahlunterlagen persönlich zu beantragen. Dort können sie dann ggf. unmittelbar vor Ort von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen.

Aufgrund der Pandemiesituation empfehlen wir zur Vermeidung von Wartezeiten dringend eine telefonische Terminvereinbarung während der allgemeinen Öffnungszeiten der Verbandgemeindeverwaltung unter 0651/9798-0.

Die Zustellung der Briefwahlunterlagen erfolgt bei der Wahlberechtigung für beide Wahlen
(in Langsur für 3 Wahlen) in einer gemeinsamen Sendung. Dennoch müssen Sie bei der Teilnahme
an beiden, in Langsur an den 3 Wahlen, zwei Wahlbriefe unfrankiert in den entsprechend beschrifteten Umschlägen zurücksenden da:

die Briefwahl zur Bundestagswahl in eigens gebildeten Briefwahlvorständen auf VG-Ebene
ausgezählt wird

- die Briefwahlen für die Wahl der Landräten/des Landrates und in Langsur zusätzlich des Ortsbürgermeisters in den Wahllokalen vor Ort ausgezählt werden.

Zur Information:
Bisher haben wir über 8.000 Briefwahlunterlagen versendet. Selbstverständlich sind wir bemüht die Anträge schnellstmöglich zu bearbeiten. Dennoch wird es bei der Bearbeitung der Anträge — insbesondere in den ersten Tagen nach der Freischaltung des Online — Systems zu Verzögerungen kommen. Von Nachfragen zu gestellten Anträgen bitten wir innerhalb der ersten Woche nach Antragstellung abzusehen. Außerdem bitten wir keine Doppelbeantragungen vorzunehmen, da dies einen zusätzlichen Kontrollaufwand bedeutet.