Kontakt

Tel. 0049 (0)651-97 98-0
Fax. 0049 (0)651-97 98-55 55
e-mail: rathaus@trier-land.de

Öffnungszeiten

Bürgerbüro (Einwohnermeldeamt)
montags - donnerstags   07.30-15.00 Uhr
freitags                           07.30-12.00 Uhr

Verwaltung
montags - freitags          09.00-12.00 Uhr
mittwochs zusätzl.         14.00-15.00 Uhr

Sollten Sie außerhalb der Kernzeiten einen Termin benötigen, bitten wir um telefonische Vereinbarung.

Hauptamtlicher Wehrleiter m/w/d

Bei der Verbandsgemeinde Trier-Land in Trier (Dienstsitz) ist ab dem 01.09.2021 eine Stelle des feuerwehrtechnischen Dienstes zu besetzen. Wir suchen einen Hauptamtlichen Wehrleiter (m/w/d) als Brandamtmann/-frau (A11 LBesG) im Einsatzdienst.

 

Die Verbandsgemeinde Trier-Land besteht aus 11 Ortsgemeinden (33 Ortsteile) mit 
ca. 22.500 Einwohnern und verfügt über 27 selbständige Feuerwehreinheiten sowie
3 Löschgruppen mit derzeit ca. 600 Angehörigen (einschl. Jugendfeuerwehren). Sie ist nach dem Landesgesetz über den Brandschutz, die Allgemeine Hilfe und den Katastrophenschutz (LBKG)
u.a. zuständig für den Brandschutz und die allgemeine Hilfe.

Dazu zählen unter anderem:
Wahrnehmung der Funktion des Einsatzleiters
Aufstellung und Unterhaltung der Gemeindefeuerwehr
Aufstellung eines Feuerwehrbedarfsplans
Aus- und Weiterbildung der Feuerwehrangehörigen
Aufstellung von Alarm- und Einsatzplänen und deren regelmäßige Fortschreibung
Brandschutzerziehung und –aufklärung sowie die Stärkung der Selbsthilfe der Bevölkerung
Durchführung von Übungen

Ihr Anforderungsprofil:

  • erfolgreicher Ausbildungsabschluss für das 3. Einstiegsamt der Laufbahngruppe Polizei und Feuerwehr (ehemals gehobener feuerwehrtechnischer Dienst).
  • Uneingeschränkte Feuerwehrtauglichkeit (G26.3).
  • Führerscheinklasse B, wünschenswert CE.
  • Durchsetzungsvermögen und dynamisches, kommunikationsfähiges, teamorientiertes Arbeiten
    mit einem der Tätigkeit entsprechenden hohen Maß an Verantwortungsbewusstsein.
  • Wohnsitz bzw. Wohnsitznahme im Bereich der Verbandsgemeinde Trier-Land oder der Stadt Trier. Im Bedarfsfall wird die kurzfristige Verfügbarkeit außerhalb der regulären Dienstzeiten erwartet. Die Aufgabenstellung erfordert Bereitschaftszeiten in den Nachtstunden bzw. an Wochenenden und Feiertagen.
  • Moderner Führungsstil mit Verständnis und Sensibilität für die ehrenamtlich Tätigen.
  • Gute bis sehr gute Kenntnisse im Umgang mit der Computertechnik und den modernen Kommunikationsmitteln sowie den Office-Standardanwendungen und den feuerwehrspezifischen Anwendungen.
  • Gespür für Organisation, sicheres Auftreten, Freude und Offenheit beim Umgang mit Menschen.

Alternativ ist eine Bewerbung möglich

  • von Beamtem (m/w/d) des 2. Einstiegsamtes der Laufbahngruppe Polizei und Feuerwehr,
    sofern Sie sich
  • in der Besoldungsgruppe A9 (Brandinspektor/in) befinden und
  • über eine mindestens 10-jährige Dienstzeit bei einer Berufsfeuerwehr, einer freiwilligen
    Feuerwehr mit hauptamtlichen Kräften oder einer Behörde verfügen.
  • Ferner muss der/die Beamte bereit sein, sich gemäß dem System der Fortbildungsqualifizierung für den Bereich „Feuerwehrtechnischer Dienst“ in den kommunalen Gebietskörperschaften in RLP für die Statusämter A10/A11 zu qualifizieren. Die Qualifizierungsmaßnahme dauert ca. 9-12 Monate und schließt mit dem Ablegen der Laufbahnprüfung für das 3. EA im Rahmen des Brandinspektoren-Lehrgangs an einer Landesfeuerwehrschule ab.

Alternativ ist eine Bewerbung -ohne bisherige Beamtenausbildung- möglich

  • als Diplomingenieur, Bachelor of Science oder Bachelor of Engineering (m/w/d) in einer für
    den Feuerwehrdienst geeigneten Fachrichtung, sofern Sie
  • über eine mindestens 5-jährige Dienstzeit bei einer freiwilligen Feuerwehr verfügen.
  • Ferner muss der/die Bewerber/in bereit sein, für die Dauer von ca. zwei Jahren im feuerwehrtechnischen Dienst (verschiedene Dienstorte im Bundesgebiet u.a. bei Berufsfeuerwehren) ausgebildet zu werden. Die Eingruppierung während der Ausbildung
    erfolgt in Entgeltgruppe 11 TVöD. Mit erfolgreich bestandener Laufbahnprüfung ist eine Übernahme in das Beamtenverhältnis vorgesehen.

Im Rahmen des Landesgleichstellungsgesetzes streben wir eine weitere Erhöhung des Frauenanteils an und sind daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.

Sofern durch eine Schwerbehinderung die Feuerwehrdiensttauglichkeit nicht beeinträchtigt ist, werden Bewerbungen von Schwerbehinderten bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten, die durch Familienarbeit oder ehrenamtliche Tätigkeit erworben wurden, werden bei der Beurteilung der Qualifikation im Rahmen des § 8 Abs. 1 des Landesgleichstellungsgesetzes berücksichtigt.

Auskünfte zur Stellenausschreibung erteilt Bürgermeister Michael Holstein unter
Tel. 0651/9798-203 oder michael.holstein@trier-land.de

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 30.04.2021  in einer zusammenhängenden PDF-Datei an bewerbung@trier-land.de


Verbandsgemeinde Trier-Land • Gartenfeldstr. 12 • 54295 Trier

 www.trier-land.de