Kontakt

Tel. 0049 (0)651-97 98-0
Fax. 0049 (0)651-97 98-55 55
e-mail: rathaus@trier-land.de

Öffnungszeiten
montags - freitags       08.30-12.00 Uhr
mittwochs zusätzl.      14.00-16.00 Uhr
nach vorheriger Vereinbarung:
donnerstags               16.00-18.00 Uhr
(Öffnungszeiten Bürgerbüro, hier klicken)

Newel

Landschaft Im Zuge der Verwaltungsreform 1974 wurden die Ortslagen Newel, Butzweiler, Beßlich und Lorich zur Gemeinde Newel zusammengefasst.




Zur Geschichte:

Historisch gesehen beeinflusste die Entwicklung der Gemeinde die nahe Lage zur alten Römerstraße Trier-Köln, die den Handel begünstigte. Newel entstand durch Hofgründungen fränkischer Gutsherren beiderseits des Neweler Baches. Auch Butzweiler datiert in die fränkische Zeit. In Beßlich und Lorich hingegen wurden ausschließlich römische Siedlungsspuren gefunden.
Der 1962/63 ausgegrabene Gutshof mit seinen Wirtschaftsgebäuden, einem Tempel und Friedhof bestätigte die Existenz einer früheren römischen Siedlung. Erwähnenswert ist die vermutlich um 370 n. Chr. errichtete Langmauer, die ein riesiges Gebiet von 220 Quadratkilometern umschloss. Zu sehen ist heute ein ca. 25 Meter langes Teilstück,
das in Butzweiler originalgetreu wiederhergestellt wurde.
Von besonderem touristischem Interesse sind das nahe gelegene, wild romantische Butzerbachtal, das zu ausgedehnten Wanderungen einlädt, und die dort gelegenen römische Kupferbergwerkanlage und der Steinbruch, dessen Steine Verwendung beim Bau der Porta Nigra in Trier fanden.
Auf dem Premiumwanderweg "Römerpfad" lassen sich alle Sehenswürdigkeiten am besten erkunden. Sehenswert ist auch die St.-Remigius-Kirche in Butzweiler, die aus dem Jahr 1759 datiert.

Heute: Die Gemeinde Newel verfügt über eine gute Infrastruktur und ein sehr reges Vereinsleben. Etliche neue Baugebiete haben in den vergangenen Jahren dazu beigetragen, die Gemeinde wachsen zu lassen.

Weiter zum Internetauftrit der Gemeinde: www.newel.de